[Mitmachen] Medizinstudenten helfen Flüchtlingen

, Tagged With:

Ich bin (noch) kein Arzt, besitze aber medizinisches Fachwissen. Was kann ich für Flüchtlinge tun?

Migrantenmedizin Regensburg e.V. und MigraMed München sind von Medizinstudenten gegründete Initiativen, die sich für die Verbesserung der gesundheitlichen Situation von Asylbewerbern einsetzen. Die Studenten helfen den Flüchtlingen bei der Organisation von Arztterminen, begleiten diese dorthin, helfen bei der Umsetzung von Therapieplänen und vieles mehr.

Viele andere deutsche Städte haben ebenfalls nicht-staatliche Anlaufstellen, die sich Medibüros, Medinetze oder Medizinische Flüchtlingshilfe nennen. Mitarbeiter werden auch dort immer dringend gesucht. Eine Übersicht sämtlicher Standorte findet sich auf der Seite medibueros.org.

Wenn Du eine ähnliche Initiative in Österreich oder der Schweiz kennst, bitte melden!

[Update 23.09.15: Medizinische Flüchtlingshilfe in München – Bericht im New England Journal of Medicine]

Schreibe einen Kommentar

 
 
DMS