[Hören] „Therapeutisches Handauflegen – Hokuspokus oder Heilung für Körper und Seele?“ Radiosendung auf Ö1

, Tagged With:

Eine äußerst hörenswerte Radiosendung auf Ö1 vom 08.04.2013 mit hochkarätigen Gästen wie Prof. Raimund Jakesz, ein mitreißender Redner den ich selbst schon „live“ erleben durfte. Die Sendung kann bis zum 14.04.2013 auf unten stehendem Link nachgehört werden.

Handauflegen gehört zu den grundlegenden Methoden volksmedizinischen Heilens. Außerdem ist es eine universelle menschliche Geste. Die erste und natürliche Reaktion eines besorgten Elternteils, wenn das Kind verletzt oder krank ist. Auch das Auflegen der Hände als religiöse Geste zur Segnung, Erlösung und letztlich zur Heilung wird bereits im Alten Testament beschrieben und ist Bestandteil von Riten vieler weiterer Religionen.
Beim professionellen Handauflegen versucht eine Therapeutin oder ein „Heiler“ durch sanftes direktes Auflegen der Hände auf den Körper oder durch bloßes Darüberhalten (im sogenannten „Non-Touch“-Bereich) Beschwerden zu lindern, Kraft zu übertragen oder „Energieflüsse“ wieder anzuregen.

Naturwissenschaftliches Naserümpfen

Methoden, die naturwissenschaftlich nicht belegbar sind, haben es schwer in der Welt der Medizin. Vor allem wenn es ins „Feinstoffliche“ geht, lediglich mit „Schwingungen“ und „energetischen Kräften“ gearbeitet wird, geht die etablierte Wissenschaft auf Distanz.

Sendungsgäste:
Univ.- Prof. Dr. Raimund Jakesz
Klinische Abteilung für Allgemeinchirurgie
Medizinische Universität Wien

Em. Univ.-Prof. Dr. Herbert Pietschmann
Physiker und Philosoph
Institut für Theoretische Physik der Universität Wien

Dr. Vera Skarja
Ärztin für Allgemeinmedizin, Ausbildungen in Osteopathie, Neuraltherapie etc.
Medizinische Beraterin an der International School for Therapeutic Touch and Energy
Gesundheitszentrum Purkersdorf

Zur Sendung (zum Anhören auf den Play-Button neben dem Sendungstitel klicken)

Infomappe (PDF) mit detaillierten Informationen zum Thema, Anlaufstellen, Buch-Tipps, Links und Adressen der Sendungsgäste

Schreibe einen Kommentar

 
DMS